Kroatien

Poreč

 

Reisezeit: August 2018

 

Die Idee zu dieser Reise kam diesmal nicht von uns. Ein Bekannter und guter Freund lud uns ein mit ihm und weiteren fünf Leuten nach Porec zu fahren um seinen Geburtstag am Meer zu feiern. Wie praktisch, dass wir zuvor noch nie gemeinsam in Kroatien waren und so dieses Jahr noch ein Land von unserer Liste streichen konnten. Gebucht wurde über AirBNB und die Anreise machten wir mit dem Auto. Von Klagenfurt aus fährt man ja nur 2,5 Stunden nach Porec. Wir waren insgesamt acht Personen und hatten eine große moderne Villa in Kaštelir-Labinci, 20 Minuten von Porec entfernt. Die Villa war ein Traum! Modern eingerichtet, mit drei Schlafzimmern, zwei Bädern, Küche, Terrasse und Pool. Zwei Mitbewohner unserer WG auf Zeit mussten es sich auf der ausziehbaren Couch bequem machen. Am Morgen des zweiten Tages zog leider ein Gewitter über Porec und dabei dürfte ein Blitz in der Nähe eingeschlagen haben. Wir hatten ganze 8 Stunden keinen Strom mehr! Der Kühlschrank wurde warm, das Garagentor ließ sich nicht mehr öffnen und die Rollladen ließen sich nicht mehr hochfahren. Aber das Schlimmste - es gab keinen Kaffee. Also machten sich die tüftlerischen Herren der Runde an das Garagentor um herauszufinden wie man den Motor auf manuell stellen kann. Mit Hilfe des freundlichen Nachbars gelang es uns auch tatsächlich das Tor zu öffnen und vier von uns fuhren in die Stadt um Kaffee trinken und besorgten kalte Getränke. Die Erleichterung am Abend war groß, als plötzlich die Rollo hoch fuhren und das Licht anging. Die restlichen Tage waren gerettet! Wir verbrachten gemeinsam einen Tag am Meer, einen in der Stadt Porec und einen im Rutschenpark Istralandia. Der verregnete "Kein-Strom-Tag" würde für einen Spielenachmittag und zum Faulenzen genutzt. Es war ein schöner Kurzurlaub mit Freunden und wir hoffen, dass diese Runde wieder mal zustande kommt.



Kommentare sind hier erwünscht

Kommentare: 0